Automower 260ACX – Einsatz auf dem Fußballplatz – FAZIT

Auswertung unseres Sportplatzprojekts mit dem größten automatischen Rasenmäher Automower260ACX von Husqvarna. (Video folgt in Kürze)

Gestartet haben wir den Rasenmähroboter am 26. März 2011. Im Normalfall benötigt man für einen Sportplatz in der Regel 2 Automower260ACX, wir haben es bei diesem Trainingsplatz (5000qm) mit einem Gerät probiert.

Während den ersten beiden Wochen hatten wir mit dem extrem nassen und schmierigem Untergrund zu kämpfen, dies Problem haben wir bereits in unserem ersten Bericht behandelt und gelöst.

Wir starteten mit der von Husqvarna extra-entwickelten Sportplatz-Software, diese hatte jedoch den Nachteil, daß die Außenbereiche extrem oft gemäht wurden, der innere Rasenteil jedoch zu selten, so daß wir die Sportplatz-Software wieder durch die Standard-Software ersetzten und die Gartenform OFFEN wählten, ab diesem Zeitpunkt wurde die Fläche gleichmäßig gemäht.

Welche Vorteile bietet der Automower gegenüber einem Standard-Sportplatzmäher:

  1. Die Rasenfläche ist immer in gleich gutem Zustand
  2. Die Grasnarbe wird durch den ständigen Mähvorgang dichter
  3. geringere Anschaffungskosten – siehe Kostenaufstellung
  4. geringere Unterhaltskosten – siehe Kostenaufstellung
  5. kein Lärm beim Rasenmähen
  6. Umweltfreundlich akkubetrieben statt Verbrennungsmotor
  7. Diebstahlsicherung durch GPS-Modul, Alarmanlage und PIN-Code

Hier die Voraussetzungen bei unserem Test:

  1. Sportplatz-Rasenfläche 5000qm
  2. Klingenwechsel: ca. alle 150 Mähstunden – Gesamtkosten-Aufstellung
  3. Einsatzzeiten: täglich von 22:30-16:30 (ab 16:30 bis 22:30h Training), dies haben wir dann umgestellt auf 24h pro Tag, wenn Training stattfand, unterbrach der zuständige Trainer den Mähturn und startete den Mäher nach Trainingsende wieder, dies gab uns etwas mehr Einsatzzeit – ideal wäre es, wenn man dem Mäher die Einsatzzeiten pro Tag separat zuteilen könnte, da der Trainingsplatz je nach Wochentag unterschiedlich genutzt wird.
  4. Während den Sommermonaten kommen zusätzliche “Mäh”-Ausfallzeiten durch die Bewässerung des Rasens hinzu
  5. Sportplatz-Düngung:
    1. März 150kg Kalkamonsalpeter
    5. Mai 150kg BasaTop Fair
    10. Juli 150kg BasaTop Fair
    5. Sept. 150kg Entec Dünger
    5. Nov.  150kg BasaTop Sport (wird folgen)

Der Automower260ACX schafft den Sportplatz während den „normalen“ Wachstumszeiten auch mit den verminderten Einsatzzeiten sehr gut, während den starken Wachstumsphasen, die durch den Dünger noch unterstützt wurden ist der Mäher absolut am Limit.
Um einen geregelten Spiel- u. Trainingsbetrieb gewährleisten zu können benötigen Sie pro Sportplatz deshalb 2 Stück Automower260ACX (siehe auch unsere Kosten-Aufstellung).
Während der trainingsfreien Zeit, ohne Mähausfallzeiten (Ende Mai bis Anfang Juli) hatte der Mäher keine Probleme den Rasen im Griff zu behalten.

In folgenden Fällen musste „uns“ der Standard-Sportplatzmäher unterstützen:

  1. Anfang Mai (nach dem ersten Düngen) war das Wachstum so stark, so daß der Sportplatzmäher einmal für den Automower gemäht hat.
  2. Ende Juli musste der Sportplatzmäher 2mal einspringen, da der Automower für den Trainingsbetrieb zwar in die Ladestation geschickt wurde, nach dem Training jedoch nicht wieder aktiviert wurde und er dann dort 2 Tage in der Ladestation stand, zwischenzeitlich war der Rasen zu hoch für den Automower.
  3. Ende August musste der Sportplatzmäher nochmals ran, da wir den Sportplatz-Automower aushilfsweise für einen anderen Kunden benötigten.

 

FAZIT: Zu Beginn des Projekts hatten wir die Hoffnung, dass wir einen Fußballplatz nur mit einem Automower260ACX komplett über die ganze Saison gemäht bekommen. Dies hat sich leider nicht 100%ig bestätigt.

Während den Wachstumsphasen unterstützt mit der entsprechenden Düngung und den Trainings- u. Beregnungsausfallzeiten schafft es 1 Stück Automower260ACX leider nicht komplett den Rasen in einem immer perfekten Zustand zu halten.

Deshalb auch unsere Empfehlung: Um auf der sicheren Seite zu sein, benötigen Sie pro Fußballplatz 2 Stück der Automower260ACX, dies haben wir auch so in unserem Kostenvergleich mit einem Standard-Sportplatzmäher berücksichtigt.

Mit dem neuen Automower 265 ACX konnte der Versuch in 2012 erfolgreich mit nur einem Rasenroboter abgeschlossen werden. 

Zum Newsletter anmelden —>>> hier klicken

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Antworten zu: Automower 260ACX – Einsatz auf dem Fußballplatz – FAZIT