Automower 330X in schwierigem Gelände

Automower 330X – Installation auf schwieriger Rasenfläche

Ein Bekannter von mir hat eine Rasenfläche, die alles andere als rasenroboterfreundlich ist. Mit den bisherigen Automower-Modellen hatten wir einfach aufgrund der extremen Steigung einfach keine Möglichkeit einen Mähroboter hier in Betrieb zu nehmen.

Versuchsinstallation mit einem Automower 330X

Nachdem jetzt jedoch die Modelle Automower 320 und Automower 330X auf den Markt gekommen sind, haben wir einen Versuch gewagt…

Die kritischen Punkte der Automower-Installation sehen Sie unten auf der Skizze vor allem in den gelb hinterlegten Kamera-Video-Punkten:

  • C: Äußerst steil bis zu 65% und zusätzlich sehr eng
  • unterhalb von D: sehr eng ca. 80cm breit
  • oberhalb von D: sehr eng + zusätzliche Steigung vom ca. 35%
  • der schmale Korridor im Allgemeinen von C – D, ca. 11m bei einer Breite von 2m, die immer wieder auf nur 80cm Breite verengt ist

Der Automower 330X schafft sowohl die sehr steilen Passagen, als auch den schmalen und langgezogenen Korridor. Überraschend vor allem daß er sich in den steilen und engen Flächen auch im Mähmodus immer sehr gut bewegt hat und bisher niemals festgefahren ist ==> Siehe auch Video unten.

Installationsskizze Automower 330X – schwierige Rasenroboter-Installation

aufgrund der relativ kleinen Rasenläche ist hier nur ein Suchkabel für die Automower-Navigation durch den schmalen Korridor notwendig.

Installationsskizze Automower 330X - schwierige Rasenroboter-Installation

Rasenroboter-Video auf der schwierigen Installation

Im Rasenroboter-Video können Sie den Mähvorgang des Automower 330X verfolgen, auch die steilsten Steigungen schafft dieser zuverlässig und hinterläßt ein perfektes Rasenbild.

Automower 330 X – Schaukel

an der Schaukel gibt es keinerlei Probleme, der Mähroboter stößt dort einfach an, wendet und fährt in eine andere Richtung weiter.

Automower-330-x-Schaukel

Automower 330 X – Steigung (Markierung C auf der Installationsskizze)

die Steigung von ca. 65% an der steilsten Stelle ist der schwierigste Punkt in der ganzen Installation, etwas erschwert wird die Situation dort für den Rasenroboter durch den relativ schmalen Korridor, trotzdem packt der Automower330x die Fläche einwandfrei. Bei extremer Steigung empfehlen wir die Automower-Geländeräder und evtl. Klebegewichte, die an der Front platziert werden.

automower330x-steigung

Rasenroboter im schmalen Korridor (Markierung C-B auf der Installationsskizze)

Korridor-Beginn nach der 65%-Steigung, langgezogen und nach links abfallend, bereitet dem Automower 330X keinerlei Probleme

Rasenroboter-Automower-330X-Korridor

im weiteren Verlauf des relativ langen und nach rechts abfallenden  Korridors auf der Rasenfläche navigiert der Mähroboter auch hier absolut zuverlässig und pflegt den Rasen hier sehr schön gleichmäßig kurz.

automower-330-x-schmaler-korridor

Automower 330X in Ladestation

Auch die Positionierung der Ladestation ist nicht ganz nach “Vorschrift”, da die Ladestation im Normalfall auf der Rasenfläche stehen sollte und es bei dieser Art der Platzierung durchaus mal zu Problemen beim Automower-Andockvorgang kommen kann

Automower 330X in Ladestation

Automower 330X in Ladestation mit Katze

auch die Katze läßt sich vom automatischen Rasenmäher nicht aus der Ruhe bringen und hält ein Nickerchen im Schatten

automower-330x-in ladestation-katze

70% Steigungen ist dann doch zuviel

… angestachelt von den Erfolgen, die wir im oberen Bericht beschrieben haben, haben wir uns an eine noch steilere Installation gewagt, eine Grundstücksbegrenzung mit 60-70% Steigung – hier streikt der Automower 330X dann schlußendlich und legt sich auf den Rücken.
automower-320-auf-dem-ruecken

Klebegewichte für den Rasenroboter

Mit Klebegewichten (120gr auf jeder Vorderradseite – siehe Foto), die wir an der Innenseite des Chassis angebracht haben, haben wir zwar das Problem des “sich auf den Rücken legens” gelöst, der Mäher meldet an den Extrempositionen jedoch “Mäher steht Kopf” und liquidiert seinen Dienst bis zum manuellen Neustart.
Klebegewichte am Automower 320

Eine letzte Möglichkeit sind Spikes für Ihren Rasenroboter

rasenroboter-spikes
Wenn Sie Spikes für Ihren Rasenroboter einsetzen wollen, bitte Folgendes beachten:

  • bei Überfahrten über Pflastersteine, oder harte Wege nicht geeignet
  • bei extrem trockenen Untergrund ebenfalls nicht geeignet, hier wird der Automower zu stark durchgerüttelt
  • 20 Spikes pro Antriebsrad
  • die Rasenroboter-Spikes können Sie über diesen Link bestellen ==> hier klicken
Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Antworten zu: Automower 330X in schwierigem Gelände

  • Moin Moin,
    nur nochmal eine Frage in Sachen Steigung. 45% sind wieviel cm /Meter. Ich habe 20cm auf einem Meter und hoffe das der 330x(Frieda) das schaffen könnte.
    Gruß Thomas

  • Hallo! Eine Frage zum 430X: es handelt sich um ein etwa 3000 m2 Hanggrundstück in Senkenform, d.h. mittig am Tiefsten, links etwas höher und rechts am höchsten.
    Nun ist es so, daß der Mover fast nur Längsfahrten macht (hinauf und hinunter in der Senke),
    bei versuchten Querfahrten wird aus der Gerade eine Kurve, die ihn wieder in Richtung Senke führt. Das führt natürlich dazu, dass vor allem der rechte Bereich praktisch nicht gemäht wird.
    Wäre das terrain kit, evtl. in Kombination mit Klebegewichten, hier die Lösung?
    Und was kann bei quietschendem Hinterrad machen?
    Übrigens ist es innerhalb von 5 Tagen (so lange läuft er erst) schon 2 mal vorgekommen, dass sich der Mover selbst ausgeschaltet hat. Einmal war es ein Maulwurfshügel, das zweite mal eine ungünstig herausstehende Wurzel.. Nicht ideal, wenn man nicht am Standort lebt und dann Dank Connect Modul darüber aufgefordert wird, wieder einmal seinem treuen Diener einen Besuch abzustatten.. Möchte die Rollenverteilung nicht wirklich umdrehen..
    Vielen Dank für Ihre Meinung dazu! Arthur.

    • für eine 3000qm Hanggrundstück ist der Automower 430X einfach zu klein, die 3000qm Rasenfläche, die er schafft, schafft der Mähroboter bei einfachem viereckigem, oder rundem flachen Gelände, das wird mit der Mähleistung nicht ausreichen. Hat das GPS die volle Flächenabdeckung erfaßt – beim Händler nachfragen und an AutoCheck anschließen. Wenn Hindernisse im Rasen sind, müssen die natürlich entfernt, oder ausgegrenzt werden, wie soll das denn anders funktionieren?

      • Von der Fläche und Komplexität her würde es schon passen, auch ist der Hang kein starker. Das Problem ist vielmehr, daß der Mover bei Querfahrtenden den Hang entlang seine Fahrtrichtung immer mehr den Hang hinunter in Längsrichtung einnimmt und dadurch 90 % seiner Abdeckung in der Senke abarbeitet.

        Meine eigentliche Frage war, ob hier das terrain kit, evtl. plus zusätzlichen Klebegewichten vorne hilfreich wären. Und kann bei quietschendem Hinterrad gewöhnliches Schmieröl helfen?
        Was meinten Sie mit „AutoCheck“, ist das ein Analyseprogramm?

        Wir wohnen nicht am Einsatzort des Movers. Der Ein-/Aus-Schalter liegt so, daß er sich beim Aufsitzen z.B. infolge eines Maulwurfshügels selbst ausschaltet und dadurch eine An-/Abfahrt nötig wird. Die vorhandenen kann man zwar entfernen, aber bisweilen entstehen häufig immer wieder neue..

        Freundliche Grüße,
        Arthur

        • wenn der Automower immer selbständig den Abhang herunterdriftet und dort mäht, sollten Sie die Mähanfangspunkte möglichst oben wählen. GPS-Karte korrekt erstellt? Quietschendes Hinterrad – kann nur die Werkstatt helfen

  • Sehr geehrter Herr Häusler,
    unser Grundstück ist ziemlich rechteckig mit einer Fläche von ca. 30 m (horizontal) x 100 m (vertikal). Die Beschaffenheit ist recht einfach, es stehen lediglich 10 Apfelbäume darauf.
    Jedoch ist das gesamte Grundstück Hanglage von 35 – 45 % Steigung.
    Wir liebäugeln mit einem Automower 450X. Jedoch sind wir uns unsicher, ob dieser Mähroboter für einen Dauereinsatz an einem Hanggrundstück mit diesen Eigenschaften geeignet ist.
    Für einen Rat wären wir sehr dankbar.

    MFG,
    H. Fischer.

    • Wenn die Hanglage die 45% nicht übersteigt wird es funktionieren, ein Problem könnte es jedoch an der Rasenbegrenzung geben, wenn dort ebenfalls 45% anliegen könnte der Automower ab und zu kurz über das Begrenzungskabel rutschen und dort dann mit der Meldung “Außerhalb” stehenbleiben – vielleicht können Sie uns ein paar Fotos zukommen lassen – vielen Dank.

  • Hallo

    Müssen es Klebegewichte sein die aus Blei (also nicht magnetisch) sind oder können es auch Magnete aus Ferum (magntisches Metall) sein?

    Vielen Dank und Gruss

    • Die Gewichte sollten in jedem Fall nichtmagnetisch sein, denn ansonsten könnten die Schleifensensoren des Automowers “irritiert” werden

  • Hallo Herr Häußler,

    wir haben ein Hanggrundstück mit ca. 500 m² Rasenfläche. Die Rasenfläche vor dem Haus ist mit der Rasenfläche Hinter dem Haus mit einem schmalen, ca. 1m breiten jedoch geraden Rasenstück verbunden. Hier beträgt jedoch die Steigung ca. 29 ° (ca. 60 %). Welcher Rasenroboter wäre hier geeignet?

    Vielen Dank für Ihre Info.

    Mit freundlichem Gruß
    Michael Wagner

  • Die Beschreibung (der Bewältigung der steilen Passagen) kann ich bestätigen. Bei mir (ebenfalls 330X, Fläche ca. 2000 qm Rasen) schafft der automower das auch, rutscht aber an einer Stelle oft etwas ab und beschädigt dort die Grasnarbe. Habe aktuell etwas nachgesät und darüber ein Gitter als Schutz gelegt (“Kaninchendraht”). Mal sehen, obe es nach Entfernung des Gitters in 2-3 wochen dann besser läuft?
    Ansonsten hat der Automower derzeit mächtig zu tun, trotz Mähzeiten von 6×12 Std. in der woche (was onst funktionierte) wird derzeit das Gras an einigen Stellen recht lang, bevor er dann wieder drüber geht…

    Grüße aus M-V!
    Ulrich

  • Vielen Dank für Ihren interessanten Blog. Ich bin mir noch unsicher mit der Anschaffungen eines 330x. unabhängig von einer größeren Rasenfläche habe ich zwei kleinere die er unmöglich erreichen kann – ich müsste ihn also ab und zu auf die kleineren Flächen heben.
    Eine Frage: “versteht” die komplexe Navigation des Geräts das manuelle Umsetzen auf andere Flächen?

    • Bei der Umsetzung des Automower 330X/430X stellen Sie den Automower auf “Nebenfläche” ein, somit bleibt die GPS-Karte der Hauptfläche unberührt und der Automower mäht auch den Nebenflächenbereich einwandfrei

  • Hallo Herr Häußler,
    habe mir einen 330x zugelegt, dieser soll eine Komplexe Fläche von 350 m2 und eine wenigere anspruchsvolle Fläche von 1300 m2 bewältigen. Die beiden Flächen werden durch einen kleinen Bach getrennt. Über diesen Bach führt eine Brücke ( 0,80 Breit) aus Metallgitter. Kann es durch das Metall zu Störungen bei der Überquerung kommen.
    Gruß Heinz

    • Wenn die Brücke aus Metall ist, wird die Automower-Überfahrt mit ziemlicher Sicherheit nicht funktionieren, das Metall stört die Induktion.

  • Hallo.
    Habe in einer Beschreibung über den Automower 320 folgendes gelesen:
    “45 % maximale Steigung in der Arbeitsfläche / 10 % maximale Steigung am Begrenzungskabel”
    Was bedeutet genau? Habe in meinem Rasen eine ca 3 m breite Steigung von 35% und da würde ja rechts und links davon das Begrenzungskabel sein….?????
    Vielen Dank für eine Antwort
    Gruss Karin

    • Hallo, um das beantworten zu können bräuchte ich eine Rasenskizze, um zu sehen, ob das steile Teil vom Suchkabel abgedeckt werden muß, oder ob der Automower selbständig ohne Suchkabel aus dieser Position zurückfinden wird – Skizze bitte an post@robomaeher.de

  • Hallo, mein 330x hält bei großen Steigungen einfach an und dreht um. Leider soll er dort aber durch eine Passage. Die Steigung ist mit ca.45% sicherlich grenzwertig aber wenn ich hier lese, dass er sogar mehr schaffen soll, weiss ich nicht, wie das gehen soll. Gibt es da eine Einstellung für? Danke

    • Wenn die Steigung 45% beträgt und die Durchfahrt breit genug ist, dann wird er dort durchfahren, Bitte überprüfen es reicht auch eine steilere Steigung über eine kurze Strecke, daß es nicht funktioniert.

      • Habe die Lagesensoren geprüft und festgestellt, dass diese auf ebener Unterlage schon 7% Steigung anzeigen. Habe sie dann neu kalibriert und siehe da. Jetzt fährt der Robi wie gewünscht.
        Interessant war: Ich habe dann auch mal an der steilsten Stelle gemessen und nicht mehr als 50% gesehen. D.h. selbst mit nochmal 7% sollte das weit unter den max. 67% sein, die er maximal macht, bevor er umkehrt (habe ich aus dem Werkstatthandbuch). Muss wohl durch die Bewegungen kommen, dass da auch mal viel größere Werte gemessen werden.
        Trotzdem Danke für diesen Blog. Hat mir bei der Entscheidung für den 330X geholfen.

  • Hallo!
    Möchte mir den Automower 330 x anschaffen. Habe eine Mähfläche von etwa 1700 m2, davon sind etwa 30% mit ca. 15-max. 17% gleichmäßiger Steigung. Mein Fachberater hat mich vom Kauf abgeraten, da er meinte, dass bei dieser Steigung nach etwa 2-3 Jahren die Radlager kaputt gehen und eine solche Reparatur jeweils etwa € 400 kosten würde.
    Ist diese Aussage des Fachberater korrekt?

    • Wir haben mehrere Automower 330X in extremen Steigungen (45-50%) am Laufen, die Radmotore stecken dies bisher problemlos weg.
      Mich würde interessieren, wo er diese Erfahrungen gemacht hat?
      Den 330X gibt´s im Übrigen erst seit Sommer 2013 (noch keine 2 kompletten Jahre)…

  • Hallo! Würde der Automower 320 auch mit diesem schwierigen Gelände klar kommen? Oder ist dafür der 330x notwendig? Ich habe ein ähnlich schwieriges Gelände.
    Gruß Thomas

    • der Automower 320 schafft die gleichen Steigungen, wie der 330X im Video, allerdings hat er mit der Navigation kein derart guten Möglichkeiten wie der 330X. Wenn Sie uns eine Rasenskizze reinschicken, dann kann ich Genaueres dazu sagen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ich freue mich über Ihren Beitrag!

*Pflichtfelder