Von der Landtechnik zum Rasenroboter Automower

willkommen auf unserem Automower-Blog.

Mein Vater Karl Haeussler gruendete im Jahr 1984 das Einzelunternehmen Karl Haeussler in Schwoerzkirch. Die Geschaeftstaetigkeit umfasste damals vor allem den Vertrieb und Kundendienst von Landmaschinen.

Im Laufe der Zeit ergaenzte er die Produktpalette mit Motor- u. Reinigungsgeraeten. Durch den Ausbau des Angebotes gelang es unsere Firma kontinuierlich auszubauen.

Bereits im Jahr 2000 erkannten wir die Möglichkeiten des Internets und eroeffneten unseren ersten Online-Shop auf: http://www.karlhaeussler.de

Drei Jahre spaeter, Anfang 2003 war die Sparte Internethandel so gross, dass wir uns dazu entschlossen, diese in eine separate Firma (Michael Haeussler) auszugliedern. Bereits nach kurzer Zeit konnten wir, vor allem mit der Sparte Reinigungsgeraete, unseren Umsatz deutlich erhoehen. Um die jetzige „Arbeitsmenge“ zu bewaeltigen stehen mir drei weitere Mitarbeiter zur Verfuegung.

Im Maerz 2009 wurden wir mit dem BestPracticeIT-Award ausgezeichnet:
unser Unternehmensportraet vom Impulsgeber für den Mittelstand.

Einen zusaetzlichen Schub erfuhr unser Unternehmen vor allem durch die Aufnahme des automatischen Rasenmaehers von Husqvarna – dem Automower – in unser Sortiment. Dieser vollzieht eine rasante Entwicklung am Markt, ist jedoch erst einer geringen Bevoelkerungsschicht bekannt, und noch weniger verstehen wie ein solches „Ding“ funktioniert.

Um Ihnen den Maehroboter mit all seinen Vorzuegen naeherzubringen werde ich in regelmaessigen Abstaenden hier im Blog die neuesten Entwicklungen weitergeben und Sie so auf dem Laufenden halten.

Herzlichst

Michael Haeussler

Michael Häußler

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Antworten zu: Von der Landtechnik zum Rasenroboter Automower

  • Hallo Herr Häussler,
    tolle website, tolle Videos und viele richtig gute Informationen (auf die ich leider erst nach dem Kauf meines 105 aufmerksam geworden bin 😉
    Jetzt werde ich zumindest nochmal wegen ´Garage´ und ´Pimpen´ (im kommenden Herbst) auf Sie zukommen…
    Aber hier zunächst ein anderes Thema: Meine Rasenfläche ist eher klein (ca. 150m2)´ , grundsätzlich einfach und nach hinten leicht schmaler werdend. In diesem hinteren Bereich sind 2 Hindernisse (Baum, Topf, jeweils mindestens 1,5 m vom Begrenzungskabel und voneinnader entfernt. Beide werden per Stosssensor gut umfahren.
    Dazu ist dieser Bereich nochmal leicht seitlich versetzt, sodass zusätzliche Ecken entstehen auf der ansonsten sozusagen ´trichterförmigen´ Gesamtfläche. Nun bleibt der Automower unverhältnismäßig lange und oft in diesem hinteren Berich, da er zwischen den Hindenissen und Begrenzungen hin und herfährt und rel. selten seinen Weg in den größeren vorderen, freien Bereich findet.
    Inweifern hier das Such/Führungskabel helfen kann, ist mir nicht so recht klar. Dieser Punkt wird m.E. auch in den Videos nicht so recht klar: Dass das Führungskabel dem Automower hilft, auch aus weiter entfernten Ecken zur Ladestation zurückzufinden ist klar. Aber inwiefern kann es helfen, den Automower gezielt (immer wieder) in bestimmte Bereiche zu schicken? Oder gibt es noch einen ganz anderen Trick?
    Besten Dank für Ihr feedback und freundliche Grüße,
    F. Dannenberg

    • Nein, hier gibt´s leider keinen Trick, Sie können Ihrem Mähroboter nur einen Anfangsmähpunkt entlang dem Begrenzungskabel geben, in Ihrem Fall würde ich den Anfangsmähpunkt in der weniger bearbeiteten Fläche extrem hoch setzen, da der Mähroboter, danach ja immer wieder von selbst in diesen mehr bearbeiteten Bereich fährt und mäht

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ich freue mich über Ihren Beitrag!

*Pflichtfelder