Story: Rasenroboter Husqvarna Automower vs. Spindelmäher

Rasenroboter Husqvarna Automower gegen Spindelmäher

Nachdem es derzeit im Rasenroboter – Bereich aufgrund der Jahreszeit doch relativ ruhig ist, nutze ich heute die Möglichkeit um eine kleine Anekdote hier auf dem Blog zu veröffentlichen.

Ein Bekannter von mir ärgerte sich immer maßlos über seine nicht besonders ansehnliche Rasenfläche – der Ärger wurde meist immer größer, wenn er den Rasen seines Nachbarn in Augenschein nahm, da dieser immer perfekt gepflegt war und dieser es absolut genoß seinen Rasen zu pflegen und zu hegen. Der Nachbar mähte sogar mit einem Handspindelmäher, was zwar einen Riesenzeitaufwand bedeutete, ihm aber einen tollen Rasenschnitt einbrachte.


Mein Bekannter hatte natürlich zwischenzeitlich mitbekommen, daß wir unter anderem Husqvarna Rasenroboter anboten und kam dann diesbezüglich auf mich zu, scheute aber zunächst die Investition in einen Automower 305 – er wollte für seine kleine Rasenfläche einfach nicht soviel Geld in die Hand nehmen.

Während der abgelaufenen Mähsaison versuchte nun mein Bekannter seinen Rasen durch Lüften, Nachsäen und Düngen aufzupäppeln, so richtig wollte ihm dies jedoch nicht gelingen, denn es war diesen Sommer aufgrund der ständigen Regenfälle einfach nicht möglich, mit einem normalen Benzin-Rasenmäher, regelmäßig zu mähen. (Einer der großen Vorteile der Husqvarna Rasenroboter, diese mähen auch problemlos bei Nässe)

Kurze Rede, Langer Sinn… im August stand mein Kamerad wieder bei uns in der Firma und machte Nägel mit Köpfen, orderte seinen Rasenroboter Automower 305 und ließ ihn von uns installieren.

Nach weiteren 6 Wochen war sein Rasen zwar noch nicht ganz auf dem Niveau seines Nachbarn, aber es ist abzusehen, daß “er” dies im nächsten Jahr schaffen wird.

… und ich freue mich immer über die lobenden Kommentare meines Bekannten, daß der Automower wohl seine beste Anschaffung der letzten 2 Jahre gewesen sei, denn nun hat er nicht nur eine sehr anschauliche Rasenfläche, sondern jeden Samstag nachmittag auch Zeit sich auf den Fußballplatz zu stellen und seinem Junior beim Kicken zuzuschauen.

Dem Nachbarn sind die Fortschritte meines Kameraden in Punkto Rasenmähen im Übrigen auch nicht verschlossen geblieben, zumindest hat dieser mal vorsichtig bei uns nachgefragt, was denn so ein Rasenroboter kosten soll…,  – Ihr persönliches Rasenroboter-Angebot können auch Sie jetzt bequem über unser Formularfeld oben rechts einholen.

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Antworten zu: Story: Rasenroboter Husqvarna Automower vs. Spindelmäher

  • Unsere Automower Geschichte fing 2011 im Schwedenurlaub an.
    Wir haben uns ein schönes Haus in Schweden gemietet und auf dem Grundstück stand so ein kleiner Freund von Husqvarna. Der Vermieter meinte das dies der Rasenmäher sei und wir ihn gar nicht mitbekommen würden, da er nur Nachts fahren würde. Ok, soweit gut…bis zu dem Zeitpunkt, da ich drei Nächte hintereinander aufrecht im Bett stand. Wir sind von einem Tier ausgegangen…Schweden halt, ist ja nicht ganz auszuschließen…bis es mir reichte. Halb nackt bin aus dem Haus gejumpt um zu sehen was mich die Nächte um den Schlaf bringt…und siehe da der kleine Gartenfreund hat jede Nacht auf sich aufmerksam machen wollen. Zum einen war das Begrenzungskabel zu dicht ans Haus verlegt, so das er immer gegen das Holzhaus fuhr und zum anderen standen die Gartenmöbel im wege, die er versucht hat mitzunehmen.
    Am Nächsten Morgen hab ich mir von unserem Vermieter den Pin geben lassen und damit fing meine Geburtsstunde an. Ich hab rumgedrückt und rumgespielt und wollte nun unbedingt so ein Ding haben.
    Zuhause wieder angekommen hab ich mich dann erst mal auf die Suche nach einem Händler gemacht der mir so ein Gerät verkauft.
    Ja, hängen geblieben bin ich dann bei Herrn Häußler der zu jeder frage eine plausible Antwort hatte….vielen Dank nochmal….der Service ist echt super….macht weiter so.
    Nun hab ich mein 305er schon den zweiten Sommer am laufen und bin immer noch begeistert.
    Die Moral von der Geschicht…Im Urlaub bekommt man die besten Ideen.

  • Es war ein sonniger Tag im Monat Juni.
    Max, unser fleißiger Mover zog auf der unser Häuschen umgebenden Grünfläche seine unergründlichen Runden. Mein Mann und ich saßen prospektgemäß auf unseren Gartenstühlen und genossen die Arbeit des leisen Zwerges. Der schwarz-weiß gestreifte Kater aus der Nachbarschaft hatte sein Lieblingsplätzchen in dem sonnenbeschienen Gras eingenommen. Da nahte auf leisen Rädern “Max” heran, das Katerchen sprang auf, drohte mit buckligen Gebärden und gesträubtem Fell, wollte zunächst den Feind angreifen, aber… Dieser zeigte keinerlei Anzeichen von Angst. Der neue Revierrivale kam unerschrocken auf ihn zu! Vorsicht ist wohl auch bei diesem kampferprobten Revierkater das oberste Katzengesetz. Zwei Hopser im Rückwärtsgang und dann im 5. Katzengang quer durch die angrenzenden Büche! Seitdem beäugt Katerchen nur noch vom schützenden nachbarschaftlichen Zaun die revierbeherrschenden Gebärden des Rivalen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ich freue mich über Ihren Beitrag!

*Pflichtfelder