Sportplatzmäher werden von Mährobotern verdrängt

Mähroboter als Sportplatzmäher im Stadioneinsatz

Inhaltsangabe zum Thema Sportplatzmäher:

  1. Interview mit Vorstand Claus Dietz TSV Allmendingen Sportplatzmäher
  2. Großflächenmäher Stadion TSV Allmendingen
  3. Interview mit Platzwart Herr Aßfalg SSV Emerkingen Sportplatzmäher
  4. Interview mit Vorstand Herr Blankenhorn TSV Ingstetten Sportplatzmäher
  5. Interview mit Spielleiter Herr Dreiz und Platzwart Herr Baier SV Burgrieden Sportplatzmäher
  6. Kostenvergleich Rasenroboter vs. herkommlichem Sportplatzmäher
  7. Erfahrungsbericht Golfrange München-Brunnthal
  8. Einsatzbericht Golfresort WINSTONGolf bei Schwerin
  9. Interview mit Head-Greenkeeper Erwan Le Cocq von WINSTONGolf
  10. Update zum Interview mit Herrn Le Cocq – Lieferung eingetroffen

Interview mit dem Vorstand des TSV Allmendingen zum Thema Sportplatzmäher

Wir haben heute den Vorstand des TSV Allmendingen, Herrn Claus Dietz, für ein kleines Interview über den Einsatz der Mähroboter als Sportplatzmäher / Stadionmäher zu Gast.
Das Stadion des TSV Allmendingen hat jetzt die 2. Rasenmähsaison mit den Rasenrobotern als Sportplatzmäher absolviert. Ein guter Grund für uns, beim TSV nachzufragen, wie sich die 3 Automower 265 ACX auf der insgesamt 16000qm großen Anlage bewähren. (Installationsskizze)

Mähroboter als Sportplatzmäher
(links Michael Häußler – rechts TSV-Präsident Claus Dietz)

Michael Häußler
Herzlich Willkommen zum heutigen kleinen Interview über den Abschluß der Sportplatzmäher-Saison hier im Stadion des TSV Allmendingen. Zu Gast ist heute der Vorstand des TSV Herr Claus Dietz Dietz. Ja Claus erst mal vielen Dank, daß Du Dir kurz die Zeit für dieses kleine Interview genommen hast.
Vielleicht der Reihe nach, wie seid Ihr auf den Gedanken gekommen Euer Stadion mit inzwischen 3 Rasenrobotern komplett vollautomatisch mähen zu lassen?

Claus Dietz
Ich habe selbst seit 5 Jahren einen Automower zu Hause laufen. Und  zusätzlich haben mich die guten Erfahrungen die der Nachbarverein SV Niederhofen mit den automatischen Rasenmähern als Sportplatzmäher gemacht hat überzeugt.

Michael Häußler
Aus welchen Gründen habt ihr im letzten Jahr nach einer alternativen Methode gesucht um Euern Stadionrasen immer im Top-Zustand zu halten

Claus Dietz
Zeitmangel: Das Mähen hat noch funktioniert, doch die Pflege und Wartung unseres Aufsitzmähers ließ zu wünschen übrig. Nach 3-4 Std. Mähen fand keiner mehr die Zeit sich um den Aufsitzmäher zu kümmern, dadurch war der Aufsitzmäher des öfteren defekt und die Reparatur- u. Wartungsarbeiten sind ziemlich in´s Geld gelaufen.

Michael Häußler
Wie seid Ihr jetzt mit der Rasenqualität zufrieden

Claus Dietz
Hervorragend, nie war unser Stadion und der Trainingsplatz in einem derart guten Zustand.

Michael Häußler
Welche Probleme sind in den 2 bisher abgelaufenen Mähsaisons auf Euch zugekommen?

Claus Dietz
Eigentlich haben wir keine Probleme:
Obwohl unser Stadiongelände, aufgrund des integrierten öffentlichen Spielplatzes,  durchgehend geöffnet ist.
Da kommt es natürlich vor, dass Kinder unsere Trainingsplätze als Bolzplatz nutzen. Diese stellen dann unsere automatischen Rasenmäher aus (geht per Stop-Taste kinderleicht) und meist nicht mehr an, das mußten wir im ersten Jahr noch manuell lösen. Unser stellvertretender Abteilungsleiter hat sich jedoch jetzt auf sein Smartphone die Automower-App heruntergeladen, womit er jetzt die Geräte von Zuhause aus überwachen und wieder starten kann.

Michael Häußler
Ja, dasselbe Problem hatten wir in Niederhofen, auch hier kommt es doch ab und zu mal vor, daß der Automower nach den Trainings nicht aktiviert wird, ein Problem, daß man mit einer zuständigen Person, oder per Smartphone jedoch ziemlich einfach lösen kann.
Ja, die meisten Bedenken gegenüber dem Einsatz von Robotern auf Sportplätzen die geäußert werden, ist Diebstahl und Vandalismus – Welche Erfahrungen habt Ihr mit diesen Themen in der bisherigen Einsatz-Zeit gemacht?

Claus Dietz
Wir hatten hier zu Beginn auch Bedenken, jedoch ist der Mähroboter mit PIN-Code, Alarmanlage und GPS-Überwachung gegen Diebstahl gesichert und somit eigentlich kein Thema, übrigens sind die Mäher in den meisten privaten Hausratversicherungen unter „Gartengeräte in umfriedeten Grundstücken“ versichert. Wenigstens bei der Allianz ist das so.
In Bezug auf Vandalismus haben wir, obwohl unser Stadion auch wochentags frei zugänglich ist, und wie beschrieben von Jugendlichen aktiv als Bolzplatz benutzt wird bisher keine negativen Erfahrungen gemacht.

Michael Häußler
Prima, vielleicht noch ein Wort zur finanziellen Situation, wie habt Ihr die Anschaffung der Rasenroboter finanziert, und wie sieht´s mit den Unterhaltskosten aus?

Claus Dietz
Bei der Anschaffung hat uns die Gemeinde und der WLSB unter die Arme gegriffen, so daß diese Investition doch relativ günstig zu stemmen war.
Die Unterhaltskosten für die Roboter liegen weit unter denen des Aufsitzmähers, rechnet man dann noch die Personalkosten mit ein, die wir durch die Roboter sparen, haben sich diese bereits nach 2 Jahren selbst refinanziert.
Hier ein Kostenvergleich zwischen Aufsitzmäher und Rasenroboter

Michael Häußler
Hört sich sehr gut an, dann kannst Du abschließend sagen, daß Ihr mit dieser Investition den richtigen Schritt getan habt?

Claus Dietz
Absolut – die Vorteile sind wie beschrieben:
– ein immer perfekter Rasen
– keiner der sich um das Rasen mähen aktiv kümmern muß
– Einsparungen im Unterhalt.

Michael Häußler
Ja Claus, nochmals vielen Dank für Deine Zeit und das aufschlußreiche Interview….

Wenn auch Sie sich für Sportplatzroboter interessieren, können Sie die beiden Sportplätze in Niederhofen und Allmendingen, die mit den Robotern bestückt sind gern vor Ort anschauen und sich vom hervorragenden Ergebnis überzeugen lassen.

Großflächenmäher als Sportplatzmäher

Derzeit testen wir einen neuen Großflächenmäher im Allmendinger Stadion, die bisherigen Ergebnisse sind durchweg positiv

  1. hervorragender Rasenschnitt
  2. extrem hohe Flächenleistung von bis zu 25.000 qm
  3. top vernetzt, dadurch von überall her online erreichbar
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kontaktadressen Sportplatzmäher:
TSV Allmendingen:
Herr Claus Dietz, Tel.: 07391-2338, hier können Sie auch in puncto Versicherungen nachfragen

SV Niederhofen:
Thomas Hügle, Tel. 0157-85617759
Michael Häußler, Tel.: 07391-4635

 

Interview mit Herrn Aßfalg, dem Platzwart des SSV Emerkingen zum Thema Sportplatzmäher

In Emerkingen beim SSV mähen seit April 2014 zwei Automower 265ACX den Sportplatz – wie auf den Fotos unten erkennbar ist die Fläche in 2 Teile geteilt, die jeweils von einem Automower 265ACX gepflegt werden.

Sportplatzmäher 1 und 2:

Automower 450X als Sportplatzmäher auf der rechten Seite

Automower 450X als Sportplatzmäher auf der rechten Seite

heute konnten wir Herrn Aßfalg zu einem kleinen Interview begrüßen.

Michael Häußler
Hallo Herr Aßfalg, vielen Dank, daß Sie sich ein paar Minuten Zeit für unser kleines Interview nehmen.
Aus welchen Gründen haben Sie sich dazu entschlossen Ihren Sportplatz von einem Rasenroboter mähen zu lassen?

Herr Aßfalg:
Grund ist ganz klar die Zeitersparnis. Die Roboter nehmen mir das mähen ab, eben die 3 bis 4. Stunden in der Woche. Unterhaltskosten im Vergleich zum normalen Mäher sind ebenfalls etwas günstiger.

Michael Häußler
Wie zufrieden sind Sie mit der Rasenqualität nach der bisherigen Einsatzzeit?

Herr Aßfalg:
Die Rasenqualität hat sich nicht wesentlich verbessert oder verschlechtert. Der riesen Vorteil ist einfach dass der Rasen immer gemäht ist und spielbereit / bespielbar ist.

Michael Häußler
Wie zuverlässig arbeiten die beiden Rasenroboter bei Ihnen?

Herr Aßfalg:
Im ersten Jahr (Installationsjahr) nach anfänglichen „Zipperlein“ liefen die beiden wunderbar. Im 2. Jahr war es nach der Spotrtplatzsanierung nach anfänglichen Unstimmigkeiten auch ok. Dieses Jahr musste ich des Öfteren nach den Robotern schauen, weil sie sich entweder „verfahren“ haben, festgefahren waren, u. Ä.

Michael Häußler
wenn die Einstellungen über die Rückfahrt des Suchkabels nicht passen, dann findet der Automower nicht zuverlässig zurück zur Ladestation, dieses Problem sollte behoben sein.

Michael Häußler
Welche Probleme sind bei Ihnen bisher aufgetreten?

Herr Aßfalg:

  • 1x Mähantrieb
  • beide Roboter hatten mal den gleichen, PIN, somit sind beide in die gleiche Ladestation gefahren
  • Die Akkus wurden bei einem Roboter schon ausgetauscht, auch auf Grund von Leistungsproblemen
  • 2x schon das bewegliche Vorderrad verloren -> Grund ist, dass sich Gras um den Bügel der Radaufhängung gewickelt hat und das Rad dann in Richtung „Springscheibe“ gedrückt hat, dadurch wurde diese Scheibe von der Achse geschoben und der Mäher verlor das Rad. Aus meiner Sicht könnte dies besser gelöst werden

Michael Häußler
Ja, der Ausfall des Mähmotors ist in der Tat völlig ungewöhnlich, die Akkus müssen in der Regel nach 2-3 Jahren getauscht werden (Preis 162 Euro/Stück). Die Konstruktion der Vorderräder ist beim neuen Automower 450X verbessert worden, so daß diese Störung wegfällt.

Michael Häußler
Wie zufrieden sind Sie mit den Kommunikationsmöglichkeiten über Ihr Handy?

Herr Aßfalg
Die Kommunikation über SMS funktioniert einwandfrei – App wäre besser.

Lösung Husqvarna
beim neuen Automower 450X ist die App-Kommunikation integriert

Michael Häußler
Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service rund um Ihre beiden Sportplatzmäher?

Herr Aßfalg:
Der Service ist aus meiner Sicht TOP. Herr Hügle und sein Kollege der bei uns auch schon war (Herr Gujic) sind sehr hilfsbereit, die Kommunikation ist sehr angenehm und unkompliziert. Wenn Probleme auftauchen bekomme ich zeitnah Unterstützung.
Nach dem Automower-Wintercheck kommen die beiden Roboter in sehr sehr sauberem Zustand zurück, also wirklich klasse!

Michael Häußler
Haben Sie Verbesserungsvorschläge für die Rasenroboter im Sportplatzeinsatz?

Herr Aßfalg:
Flexibleres Programmieren des Roboters. D. h. die Mähzeiten täglich unterschiedlich programmieren zu können. Das fehlt bei mir, da der Trainingsbetrieb der Jugend auf unserem Sportgelände doch sehr unterschiedlich ist!

Lösung Husqvarna:
Die flexibleren Einsatzzeiten sind beim neuen Automower 450X bereits umgesetzt, hier haben Sie die Möglichkeit jeden Tag mit 2 separaten Einsatzzeiten zu versehen.

Michael Häußler
Herr Aßfalg, vielen Dank für das kleine Interview – vielleicht noch ein grundsätzliches Fazit zum Mähroboter-Einsatz auf Ihrer Sportfläche.

Herr Aßfalg:
Ja, das Fazit sieht sehr positiv aus. Die Anschaffung der Rasenroboter ist günstiger, der Unterhalt ist günstiger und obwohl ich ab und zu nach den „Beiden“ schauen muß ersparen sie mir 3-4 Arbeitsstunden pro Woche.

Interview mit Herrn Blankenhorn vom TSV Ingstetten

Beim TSV mähen seit April 2016 zwei Automower 450X den Sportplatz – wie auf den Fotos unten erkennbar ist die Fläche in 2 Teile geteilt, die jeweils von einem Automower 450X gepflegt werden.

Kostenvergleich zwischen Aufsitzmäher und Rasenroboter

kostengegenvergleich-automower-sportplatzmaeher

Kostengegenvergleich-Automower-Sportplatzmaeher als PDF ==> hier klicken

Sportplatzmäher 1 und 2:

Sportplatzmäher auf der linken Hälfte

Sportplatzmäher auf der rechten Spielhälfte + Trainingsplatz

Herr Blankenhorn hat sich zu einem kleinen Interview bereiterklärt

Michael Häußler
Hallo Herr Blankenhorn, vielen Dank, daß Sie sich ein paar Minuten Zeit für unser kleines Interview nehmen.
Aus welchen Gründen haben Sie sich dazu entschlossen Ihren Sportplatz von einem Rasenroboter mähen zu lassen?

Herr Blankenhorn:
Hauptgrund für uns war die Zeitersparnis. Unsere beiden Sportplatzpfleger sind unter der Woche beruflich sehr eingespannt und haben deshalb kaum mehr Zeit für unsere Sportanlage.
Weitere Gründe waren die Kostenersparnis, Schonung des großen Mähers und die hoffentlich besseren Platzverhältnisse. Die nach einer Mähsaison schon deutlich zu spüren sind.

Michael Häußler
Wie zufrieden sind Sie mit der Rasenqualität nach einer Mähsaison?

Herr Blankenhorn:
Wie oben schon beschrieben, hat sich die Qualität des Rasens, meiner Meinung nach, deutlich verbessert. Wir haben aber noch Luft nach oben!
Was unbedingt beachtet werden muss ist das kontinuierliche Striegeln.

Michael Häußler
Wie zuverlässig arbeiten die beiden Rasenroboter bei Ihnen?

Herr Blankenhorn:
Nach anfänglichen Empfangsproblemen (Verlust des Schleifensignals), die aber zu 100% behoben wurden, laufen die beiden Mäher nun störungsfrei. Ab und zu bleiben sie an einem Netz oder Ast hängen, was aber immer mal wieder vorkommen kann. Dies liegt an der eigenen Disziplin, den Platz immer sauber zu verlassen.

Michael Häußler
Welche Probleme sind bei Ihnen bisher aufgetreten?

Herr Blankenhorn:
Wie gesagt, anfangs gab es Probleme mit dem Signal. Immer wieder kam die Meldung „Mäher außerhalb des Schleifensignals“. Dieses Problem haben wir aber gemeinsam mit Hr. Thomas Hügle gelöst und seither gab es keine größeren Sorgen mehr.
Teilsweise haben sich die Antriebe nach dem Striegeln verstopft. Ich denke da müssen wir einfach besser absaugen.
Einmal hatten wir eine Kollision mit einem Tor, durch die sich dann ein Messer verbogen hatte und sich dadurch sogar der Messerträger gelockert hat.

Michael Häußler
Wie zufrieden sind Sie mit den Kommunikationsmöglichkeiten über die neue App?

Herr Blankenhorn:
Kurz und knapp: Einwandfrei!

Michael Häußler
Haben Sie Verbesserungsvorschläge für die Rasenroboter im Sportplatzeinsatz?

Herr Blankenhorn:
Eine Selbstreinigung der Antriebsräder wäre wünschenswert, da sich bei nassem Wetter die Räder zusetzen und man diese dann ab und zu von den Grasresten befreien muß

Einsatz der Automower-Club-Lösung im Stadion des SV Burgrieden

Unsere Automower-Experten Herr Hügle und Herr Gujic haben die Rasenroboter-Anlage bestehend aus 6 Automowern diesen Sommer beim SV Burgrieden in Betrieb genommen. Die installierte Clublösung sorgt dort seither für eine perfekt gepflegte Rasenfläche.

Sportplatzmaeher-automower550-burgrieden-Verantwortliche-2
auf dem Foto von links nach rechts:
von der Fa. Häußler: Herr Gujic und Herr Hügle, von der Fa. Husqvarna: Herr Hermann, vom SV Burgrieden: Herr Dreiz, Herr Mohr und Herr Baier

Installationsskizze Clublösung Automower 550

Die kpl. Sportplatzmäherinstallation sehen Sie unten auf der Installationsskizze. Die neue Husqvarna-Clublösung ermöglicht den Betrieb von bis zu 3 Automower 550 mit nur einem Begrenzungskabel.

Der große Vorteil dieser Lösung:
Das komplette Spielfeld ist kabelfrei und kann somit jederzeit auch aerifiziert werden, ohne dass die Installation beschädigt wird.

  1. Trainingsplatz in gelb wird von 2 Automowern 550 bearbeitet
  2. Trainingsplatz in lila wird von 1 Automower 550 bearbeitet
  3. Spielfeld in orange wird von 3 Automowern 550 bearbeitet

Burgrieden-Sportplatz-Installation-Automower

4-Sportplatzmaeher-an-Ladestation-hoch 4-Sportplatzmaeher-an-Ladestation-flach 4-Sportplatzmaeher-automower550-an-Ladestation-hinten 4-Sportplatzmaeher-automower550-an-Ladestation-schraeg

Interview mit den Verantwortlichen des SV Burgrieden

In einem kleinen Interview berichten der Sportliche Leiter Herr Dreiz und der Platzwart Herr Baier über die ersten Erfahrungen mit dem neuen Rasenroboter-System für Sportplätze von Husqvarna.

Mathias Dreiz Stefan-Baier

Fa. Häußler
Herzlich Willkommen zum heutigen kleinen Interview. Zu Gast ist heute Herr Dreiz, der Sportliche-Leiter und Herr Stefan Baier Platzwart des SV Burgrieden.
Herr Dreiz, Herr Baier vielen Dank, daß Sie sich die Zeit für dieses Gespräch nehmen.
Vielleicht der Reihe nach, wie sind Sie auf den Gedanken gekommen Ihr Fußball-Stadion mit Husqvarna Automowern komplett vollautomatisch mähen zu lassen?

Mathias Dreiz (Sportlicher Leiter SV Burgrieden)
Ehrenamtliche Helfer wie Stefan Baier sind sehr schwer zu finden und da wir unseren Platzwart (Stefan Baier) einfach entlasten wollten, schwirrte dieser Gedanke bereits schon seit ca 3 Jahren bei uns im Kopf herum.

Fa. Häußler
Aus welchen Gründen haben Sie sich dazu entschlossen Ihr Stadion von einem Rasenrobotersystem mähen zu lassen?

Mathias Dreiz (Platzwart SV Burgrieden)
Im Frühjahr haben wir bei einem Tag mit Husqvarna und dem SSV Ulm teilgenommen (Tag der Profi-Partnerschaft ==> hier klicken), da sahen wir die Mower und auch die von den Automowern gemähten Plätze mal live und waren begeistert.
Auch unser Platzwart war von den teppichartigen Fußballfeldern hellauf begeistert.
Nach diesem Termin haben wir uns in der Vorstandschaft  dazu entschlossen dieses Projekt voranzutreiben.
Somit haben wir die angedachte Entlastung für unseren Platzwart geschafft (mit der Connect-App überwacht und steuert er alles von zuhause).
Ein weiterer Grund war, daß wir uns von unserem Dieselmäher verabschieden wollten – auch aufgrund des Umweltgedankens.

Fa. Häußler
Wie zufrieden sind Sie mit der Rasenqualität nach der bisherigen Einsatzzeit?

Stefan Baier (SV Burgrieden)
Mehr als nur zufrieden, nach so kurzer Zeit so einen Unterschied zu sehen habe ich nicht für möglich gehalten. Einfach nur Klasse.

Fa. Häußler
Wie zuverlässig arbeitet das Rasenroboter-System bei Ihnen?

Stefan Baier (SV Burgrieden)
Wie sagt mann so schön: Wie ein Schweizer Uhrwerk. Nein einfach Spitze und zuverlässig.

Fa. Häußler
Welche Probleme sind bei Ihnen bisher aufgetreten?

Stefan Baier (SV Burgrieden)
Die Mäher sind anfangs öfter über den Mähbereich hinaus gefahren, aber nach ein paar Änderungen in den Einstellungen laufen sie jetzt problemlos.

Fa. Häußler
Wenn Probleme aufgetreten sind, konnten wir diese in Zusammenarbeit mit Ihnen und dem Hersteller lösen?

Stefan Baier (SV Burgrieden)
Ja zur vollen Zufriedenheit und es war vorallem zu jederzeit jemand ereichbar und auch sofort vor Ort. Note 1

Fa. Häußler
Wie zufrieden sind Sie mit den Kommunikationsmöglichkeiten und somit Steuerung der Rasenroboter über Ihr Handy?

Stefan Baier (SV Burgrieden)
Wie Mathias oben schon gesagt hat: vom Sofa bedienbar. Sehr tolle und leichte Handhabung, es können sogar alle Termine über einen Kalender eingefügt werden. Trainingszeiten, Spiele, Beregnungsanlage usw. die Mäher fahren dann in ihre Ladestationen und danach wieder raus ohne das manuell etwas gemacht werden muss.

Fa. Häußler
Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service rund um Ihr Rasenrobotersystem?

Mathias Dreiz (SV Burgrieden)
Der Service (Automower-Experten Thomas Hügle und Dejan Gujic) hat eine Eins mit Sternchen verdient und ist nur zu empfehlen.

Fa. Häußler
Haben Sie Verbesserungsvorschläge für die Rasenroboter im Sportplatzeinsatz?

Stefan Baier (SV Burgrieden)
Wir sind mit dem jetzigen Zustand sehr zufrieden, darum fällt mir im Moment nichts dazu ein.

Fa. Häußler
Herr Dreiz, Herr Baier, vielen Dank für das kleine Interview – vielleicht noch ein grundsätzliches Fazit zum Mähroboter-Einsatz auf Ihrer Sportfläche.

Mathias Dreiz(SV Burgrieden)
Wir würden uns jederzeit wieder dafür entscheiden, Mower und Service bilden hier einfach ein perfektes Paket. Der Rasen wird zum Teppich und unser Platzwart hat Zeit für Privates oder für andere Arbeiten rund um unser Sportgelände.

Video zur Automower-Clublösung auf dem Sportgelände in Burgrieden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Einsatz von Automowern auf der Golfrange München-Brunnthal

Husqvarna hat die Golfrange Müchen-Brunnthal mit Automowern bestückt – hier im Video sehen Sie Interviews mit den Verantwortlichen, dem Greenkeeper-Team und Golfern – viele Spaß dabei 🙂

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Automower-Einsatz auf einem der schönsten Golfplätze Europas – WINSTONgolf bei Schwerin

Hier ein Erfahrungsbericht über den Automower-Einsatz auf einem der schönsten Golfplätze in Europa – WINSTONgolf bei Schwerin. Unter anderem Gastgeber der European Senior Tour mit der WINSTONgolf Senior Open.
Alle Infos ==> hier klicken
YouTube-Video mit Bernhard Langer ==> hier klicken

Seit 5 Monaten testen die Greenkeeper den Automower 550, der mit Fairway-Kit ausgestattet ist und somit bis 10mm tief mähen kann. Kürzlich wurde die Automower-Flotte, für eine extrem steile Stelle, um einen Automower 535AWD erweitert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Ergebnis ist wirklich beeindruckend und zeigt, dass ein Automower mit der auf einem Golfplatz erwarteten Schnittqualität mithalten kann, sowie weitere Vorteile bietet:

  • weniger Verdichtung,
  • Rückführung des Schnittes in Stickstoffelemente

Head Greenkeeper Erwan Le Cocq – hier im Interview

Erwan-Le-Cocq

Herr Le Cocq auf Facebook folgen ==> hier klicken

Wir haben das Interview auf englisch geführt – Interview Erwan LE COCQ – WINSTONgolf – englisch – untenstehend die deutsche Übersetzung – sehr interessant auch die Tipps, die Herr Le Cocq, gegen Ende des Interviews, für Ihren Rasen gibt.

Häußler:
Vielen Dank, Herr Le Cocq, dass Sie sich die Zeit genommen haben, unser kleines Interview zu führen. Herr Le Cocq, Sie sind Head Greenkeeper in einem der schönsten Golfresorts Europas: WINSTONgolf, stellen Sie sich vielleicht kurz vor.
Anmerkung: WINSTONgolf hat in diesem Jahr den Golf Post Community Award gewonnen ==> hier klicken

Antwort von Herrn Le Cocq:
Danke Dir Michael, dass ich hier dieses Interview führen darf. Mein Name ist Erwan Le cocq und ich bin Franzose, aber ich lebe jetzt seit ungefähr zweieinhalb Jahren in Deutschland. Ich bin auf neue Technologien wie Robotermäher, Drohnenvermessung oder Rasendatenerfassung spezialisiert.

Häußler:
Was genau macht ein Head Greenkeeper?

Antwort von Herrn Le Cocq:
Headgreenkeeper ist ein bisschen alles zu tun.
Meine Hauptaufgabe ist es, ein Team von 20 Greenkeepern zu leiten, die täglichen Wartungs- u. Pflegearbeiten zu planen, Dünger oder flüssige Produkte aufzutragen, die Arbeitszeit, die Produktbestände, den Nährstoffeintrag (NPK) aufzuzeichnen und neue Projekte wie die Bunkersanierung oder die Anschaffung von neuen Maschinen zu planen. All das im Rahmen des zur Verfügung stehenden Budgets! Seit Kurzem darf ich mich auch um eine kleine Armee von Rasenrobotern kümmern 🙂

winstongolf-automower

Häußler:
Es ist eine große Auszeichnung Head Greenkeeper bei WINSTONgolf, einem der schönsten Golfresorts Europas, zu sein. Wie haben Sie dies geschafft?

Antwort von Herrn Le Cocq:
Alles begann vor einer langen Zeit, als ich als Lehrling in einer Landschaftsbauschule anfing, in der ich die Welt des Golfsports und der hochspezialisierten Instandhaltung und Rasenpflege entdecken konnte. Ich verliebte mich sofort in diese Tätigkeiten und nach einigen Jahren als Lehrling in 3 unterschiedlichen Golfclubs, hatte ich die Gelegenheit, die Position des Assistant Course Managers für die weltweit größe private Golfanlage in Frankreich zu übernehmen. Dort verbrachte ich drei großartige Jahre. Auf meiner Suche nach neuen Herausforderungen arbeitete ich mich von Frankreich nach Belgien vor. Nach einer Saison in Belgien kam der Resortleiter von WINSTONgolf auf mich zu, um mir die Stelle als Head Greenkeeper anzubieten, und nun bin ich hier!

Häußler:
Mit welchen Maschinen pflegen Sie „Ihre“ Golfanlage?

Antwort von Herrn Le Cocq:
Da WINSTON ein sehr großer Golfplatz ist (45 Löcher, 200 Hektar), haben wir mehr als 40 Maschinen, ohne den E-Cart für den Transport zu zählen. Es reicht von Schubmähern für die Grüns bei 3 mm bis hin zu großen groben Mähern mit 7 unabhängigen Messern. Wir haben seit einiger Zeit auch einige autonome Roboter für die unterschiedlichen Rasentypen im Einsatz.

Häußler:
Welche automatisierten Geräte verwenden Sie zur Pflege?

Antwort von Herrn Le Cocq:
Wir verwenden verschiedene Roboter, abhängig von der erwarteten Rasenqualität, Schnittlänge und der Rasenoberfläche.

  • Einen BIGMOW von Belrobotics – identisch mit dem Großflächenmäher von Echo (siehe oben) –  kümmert sich um die Driving Range (eine riesige Zielfläche von 28.000 m², auf der die Spieler üben können, bevor sie auf den Kurs gehen) – Schnitthöhe 25 mm.
  • Ein TURFLYNX F315-3WD, der erste in Deutschland, der unsere Fairways mit 14 mm mäht.
  • Zwei Automower von Husqvarna, ein Automower 550 und ein Automower 535AWD zum Mähen einiger Fairways bei 10 mm.
  • Und wir werden bald 21 Husqvarna Automower auf der Fläche einsetzen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Häußler:
Welche Vorteile bieten Ihnen die Roboter-Rasenmäher?

Antwort von Herrn Le Cocq:
Der Husqvarna Automover bietet uns viele Vorteile. Die Rasierklingen bieten eine hervorragende Schnittqualität. Das sehr leichte Gewicht (13 kg gegenüber 1600 kg bei einem herkömmlichen Mähern) hilft sehr bei der Bodenverdichtung, damit beim Wachstum der Graswurzeln und der Wasserdurchdringung. Einer der massiven Vorteile, die wir bemerkt haben, ist, dass aufgrund des sehr kurzen Schnittguts, dieses viel schneller abgebaut und in Stickstoff (Dünger) zurückgeführt wird, wodurch unser Gras gesünder, stärker und grüner wird!

winstongolf-automatik-maeher

Häußler:
Haben Sie Pläne, zusätzliche Rasenroboter für die Rasenpflege zu kaufen, wenn ja, welche?

Antwort von Herrn Le Cocq:
Wir planen derzeit die Installation von 21 der Automower, einer Kombination aus 550, 520 und 535AWD. Die Pro-Linie mit dem Fleetservice ist für uns auf den Kursen WINSTONopen und WINSTONkranich sehr wichtig.

Häußler:
Können Sie unseren Kunden ein paar Tipps geben, was für einen perfekten Rasen am wichtigsten ist?

Antwort von Herrn Le Cocq:
Tragen Sie etwas Dünger mit langsamer Freisetzung auf, schnappen Sie sich einen Gartenstuhl und einen Cocktail und beobachten Sie, wie Ihr kleiner Husqvarna Rasenroboter Ihr Gras so gut mäht wie beim Golf!

Häußler:
Herr Le Cocq, vielen Dank für Ihre wertvolle Zeit und Ihren wertvollen Inhalt

Antwort von Herrn Le Cocq:
Dank dir, Michael, das Vergügen war ganz auf meiner Seite.

Update zum obigen Interview

… die im Interview angesprochene Automower-Lieferung ist inzwischen bei Herr Le Cocq eingetroffen 🙂

Erwan-Automower-Lieferung

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Antworten zu: Sportplatzmäher werden von Mährobotern verdrängt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ich freue mich über Ihren Beitrag!

*Pflichtfelder